Elfjährige zu Sex-Video überredet

Angeklagter fasste sechs Monate bedingt und 1200 Euro Geldstrafe aus

Weil er im Vorjahr eine Elfjährige dazu überredet hat, sich bei sexuellen Handlungen zu filmen und ihm dann das Video zu schicken, musste sich am Donnerstag ein 20-Jähriger am Landesgericht Steyr verantworten.

Der Mann aus dem Bezirk Steyr-Land wurde rechtskräftig wegen sexuellen Missbrauchs von Unmündigen und pornografischer Darstellung Minderjähriger verurteilt. Der Angeklagte fasste sechs Monate bedingte Haft sowie eine Geldstrafe von 1260 Euro aus.

Außerdem ordnete das Gericht Bewährungshilfe und Psychotherapie an. Aufgeflogen ist die Tat, als die Mutter der Elfjährigen von dem Sex-Video Wind bekam.

Autofahrer gerieten in Streit

Am Landesgericht Linz hatte ein Streit mit einem anderen Autofahrer über seinen Fahrstil für einen 38-Jährigen Konsequenzen. Der Angeklagte wurde wegen Körperverletzung verurteilt, weil er im September 2021 in Katsdorf (Bez. Perg) mit seinem Auto auf den 41-Jährigen losfuhr und ihn am linken Fuß überrollte.

Der Mann wurde rechtskräftig zu fünf Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt. Außerdem muss er 500 Euro Schmerzensgeld an seinen Kontrahenten zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.