Emirates streicht etwa ein Drittel seiner Jobs

Die Fluglinie Emirates will der Finanzagentur Bloomberg zufolge etwa 30.000 Arbeitsplätze kürzen. Dies entspricht grob 30 Prozent der Belegschaft.

Zudem werde erwogen, die A380-Flotte früher stillzulegen als geplant, meldete die Agentur am Sonntag unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen.

Eine Sprecherin des Konzerns erklärte, das Unternehmen prüfe die wirtschaftliche Lage. Emirates hatte die Mitarbeiter Anfang März aufgefordert, unbezahlten Urlaub zu nehmen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?