Erdrutsch ging auf Vorarlberger Hotel ab: 22 Gäste evakuiert

Ein Erdrutsch ist am Montag auf ein Hotel in Hirschegg im Kleinwalsertal abgegangen und hat eine Terrasse sowie zwei Zimmer verwüstet. Eines der Gästezimmer wurde komplett mit Schlammmaterial gefüllt, teilte die Polizei mit. Der betroffene Gebäudeabschnitt wurde von den Sicherheitskräften evakuiert, 22 Gäste wurden in einen anderen Trakt des Doppelhauses gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die Mure löste sich kurz vor 2.00 Uhr knapp oberhalb des Hotels, Auslöser waren starke Regenfälle. Die Terrasse wurde rund einen Meter hoch mit Schlamm und Erdreich verschüttet, die zwei hangseitigen Gästezimmer ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Erdrutsch erfasste nicht nur das Hotel, sondern verschüttete und verschmutzte auch zwei Straßen und einen Wanderweg.

Laut Polizei war der Hang aufgrund anhaltenden Regens weiter instabil, weshalb er gesichert wurde. Im Einsatz standen etwa 50 Personen unter anderem der Feuerwehr und verschiedener Transportunternehmen, die mit Baggern und Lkw arbeiteten.

Wie ist Ihre Meinung?