Herbert Schicho

Meinung

von Herbert Schicho

Erfolgsgeschichte

Es ist fast ein Wunder, dass es dem völlig zerstörten Österreich 1945 gelang, binnen weniger Jahre wieder zu einem blühenden Land zu werden. Dass es der besetzte Staat damals schaffte, gemeinsam eine Demokratie aufzubauen.

Dass der Kleinstaat am Zipfel des Eisernen Vorhanges nun im Zentrum Europas liegt. Ja, Österreich ist eine Erfolgsgeschichte. Und aus dieser kann man Zuversicht schöpfen. Gerade in der heutigen Lage, wo wir vermutliche die Gesundheitskrise zwar abwenden konnten, aber nun vor einer Wirtschaftskrise stehen.

Wo wir uns maskieren, um einzukaufen oder mit dem Bus zu fahren. Und wo wir unsicher sind, ob und wie wir unsere Eltern oder Großeltern besuchen sollen. Aber eines ist sicher, verglichen mit 1945 haben wir heute Luxusprobleme.

Denn das Coronavirus hat zwar Menschen das Leben gekostet und die Maßnahmen haben auch die Betriebe getroffen, aber mit damals ist das kein Vergleich — auch das sollte bewusst sein.

„Eines ist sicher, verglichen mit 1945 haben wir heute Luxusprobleme.“

Am besten, bevor man lautstark von Mütterchen Staat Hilfe fordert und noch normiert haben will, wie man künftig grüßen sollte. Ja, man sollte sich von damals das gemeinsame Anpacken und das Improvisieren abschauen. Denn es wäre auch heute wichtig, dass man Verantwortung übernimmt und mit Hausverstand selbst Lösungen sucht.

Wie ist Ihre Meinung?