Erneut Maskenpflicht in Amtsgebäuden der Stadt Salzburg

Wegen der Häufung von Coronafällen verschärft nun die Stadt Salzburg die Sicherheitsmaßnahmen wieder. In den stärker frequentierten Amtsgebäuden wird ab sofort wieder die Maskenpflicht eingeführt, in den Seniorenheimen werden die Besuche eingeschränkt.

An das Land kommt der dringende Appell, sämtliche Senioreneinrichtungen erneut flächendeckend zu testen.

„Da wir mit einer steigenden Zahl an Infizierten rechnen, verstärkt die Stadt Salzburg die Schutzmaßnahmen“, teilte der Leiter der städtischen Bezirksverwaltungsbehörde, Michael Haybäck, am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Im Amtsgebäude Schwarzstraße 44 (Gesundheitsamt, Gewerbeamt, Fremdenbehörde) sowie in Teilen des Kieselgebäudes (Wohnservice, Kinder- und Jugendhilfe, Meldeservice) müssen alle Kunden ab sofort wieder einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Stadtverwaltung verweist auf das Online-Termin-Reservierungssystem oder die digitalen Angebote über die Website.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Auch wenn es sich bei den beiden Seniorenheimen, in denen mehrere Mitarbeiter und Bewohner an Covid-19 erkrankt sind, um privat betriebene Einrichtungen handelt, verschärft die Stadt Salzburg auch für die sechs von ihr geführten Häuser die Schutzmaßnahmen wieder. Neben der ohnehin beibehaltenen Maskenpflicht und dem Besuchsprotokoll kommen beim Eingang wieder Seuchenteppiche zum Einsatz. Die Zutrittskontrollen und Besuchseinschränkungen werden intensiviert.

Sozial-Stadträtin Anja Hagenauer richtete heute den Appell an das Land Salzburg, den Krisenstab wieder zu aktivieren und neuerlich eine flächendeckende Testung in allen Senioreneinrichtungen im Bundesland Salzburg durchzuführen. „Die erste Testung wurde Mitte Mai abgeschlossen, also zu einem Zeitpunkt, als in den Heimen noch das Besuchsverbot bestand. Wir brauchen dringend eine neue Erhebung des Status quo. Ich bitte inständig, noch im Juli mit den Testungen zu beginnen, das muss möglich sein und das muss es uns wert sein“, sagte Hagenauer am Rande eines Pressegesprächs.

Wie ist Ihre Meinung?