Erstmals seit März keine Corona-Erkrankungen mehr in oö. Alten- und Pflegeheimen

In Oberösterreich hat es am Montag (15. Juni) erstmals seit 24. März keine Covid-19-Erkrankungsfälle in Alten- oder Pflegeheimen mehr gegeben. Das teilte der Krisenstab am Nachmittag mit.

Am 24. März waren die ersten Fälle in einem oberösterreichischen Seniorenheim bekannt geworden.

Seither wurden insgesamt 62 Erkrankungen bei Heimbewohnern und 82 bei Mitarbeitern gemeldet. 13 Senioren sind gestorben, beim Personal gab es keine Todesfälle.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Insgesamt waren in Oberösterreich – Stand Montagmittag – noch 37 Personen erkrankt. Etwas gestiegen ist zuletzt die Zahl der Spitalspatienten: Acht Personen lagen auf Normal- und vier auf Intensivstationen. Auch die Quarantäne-Zahlen gingen in den vergangenen Tagen stetig leicht nach oben, aktuell sind 324 Leute abgesondert. Die Zahl der Todesopfer liegt seit 2. Juni unverändert bei 61.

Wie ist Ihre Meinung?