Erwartungsfroh inszeniert

Schlossmuseum lädt ab sofort zum Besuch der Kripperlausstellung

Blick in die Krippenausstellung im Schlossmuseum Linz
Blick in die Krippenausstellung im Schlossmuseum Linz © OÖ Landes-Kultur GmbH

Ein Besuch der Krippenausstellung im Schlossmuseum Linz zählt für viele mit zum (vor)weihnachtlichen Erlebnis. Um auch heuer den Familien das Warten auf das Christkind zu verkürzen, öffnet ab sofort die traditionelle Ausstellung. Wie bereits in den vergangenen Jahren, haben die Besucher auch in diesem Jahr die Möglichkeit, am 24. Dezember die Krippenausstellung von 10 bis 14 Uhr zu besuchen.

Die Betrachter tauchen im Schloss ein in eine Welt, die unterschiedliche Darstellungsformen der Geburtsgeschichte in geheimnisvollem Licht und erwartungsfroher Atmosphäre inszeniert. Gezeigt werden nicht nur traditionelle Weihnachtskrippen, sondern auch weihnachtliche Darstellungen seit dem 17. Jahrhundert.

Zu den Glanzlichtern der Ausstellung zählt eine barocke Kirchenkrippe aus Garsten mit beinahe lebensgroßen Figuren. Beeindruckend auch eine mechanische Kastenkrippe aus der Werkstätte Schwanthalers aus Gmunden. Zahlreiche Alltagsszenen beleben riesige Landschaftskrippen aus dem Salzkammergut. Die Ausstellung soll nach dem Ende des Lockdowns bis 2. Februar 2021 wieder geöffnet sein.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?