„Es gibt keinen Grund, Zweifel zu haben“

Leichtathletik-WM: Weißhaidinger ist bereit für den Medaillen-Coup, vor dem es aber die Quali zu meistern gilt — 64 Meter fürs Finale nötig

In Berlin will der Olympia-Sechste zum großen EM-Wurf ausholen, muss davor aber heute (ab 9.40) den Einzug ins Finale am Dienstag fixieren.
In Berlin will der Olympia-Sechste zum großen EM-Wurf ausholen, muss davor aber heute (ab 9.40) den Einzug ins Finale am Dienstag fixieren. © OÖC/GEPA

Von Tobias Hörtenhuber

Tagwache 4.40 Uhr, Aufwärmen um 7.30, EM-Qualifikation ab 9.40 — so sieht der Ablauf am Dienstag von ÖLV-Medaillenhoffnung Lukas Weißhaidinger aus. Am Ende soll dann die Qualifikation für das Diskusfinale am Mittwoch (ab 20.25) im Berliner Olympiastadion feststehen.

bezahlte Anzeige

„Weiß, wie ich werfen muss“

64 Meter muss der Oberösterreicher dazu schaffen, drei Versuche dafür Zeit. Zwölf Athleten kommen ins Finale Platz, werfen weniger über 64 m, wird aufgefüllt. „Es gibt keinen Grund, einen Zweifel zu haben. Ich weiß, wie ich werfen muss, damit ein guter Wurf dabei rauskommt“, meinte der 26-Jährige zuversichtlich, aus guten Gründen:

Die Rangliste: Mit dem heuer aufgestellten ÖLV-Rekord von 68,98 m ist Weißhaidinger 2018 die Nummer drei in Europa.

Die Wettkampfstätte: Der Wurfkreis im Olympia-Oval ist derselbe wie am Trainingsfeld in der Südstadt. Und das Stadion liebt er, gewann der Olympiasechste von Rio doch 2016 das prestigeträchtige ISTAF Outdoor. „Wenn ich an das Stadion denke, bekomme ich Gänsehaut“, erklärte Weißhaidinger im VOLKSBLATT-Gespräch. Mit dem Sieg beim ISTAF Indoor 2017 ist Weißhaidinger der einzige Nicht-Deutsche, der beide Prestigebewerbe in Berlin gewinnen konnte.

Die Form: „Ich bin der stärkste ‚Luky‘, den es je gab“, beschrieb der Innviertler seine aktuelle Verfassung.

Die Planung: Die Quali wurde beim Meeting in Andorf, wie berichtet, geprobt, auch der Ablauf in Richtung Wettkampf wurde öfters geübt. Seit Weißhaidinger am Sonntag in Berlin angekommen ist, verbringt das 147-kg-Bröckerl die Zeit zum größten Teil am Hotelzimmer, um Energie zu sparen — Entladung für heute geplant.