„Es sollte klar sein, dass immer geöffnet ist“

Urfahraner Cafe Beenies öffnet nach Turbulenzen sieben Tage die Woche – Neues Lokal in Linz

Beenies-Geschäftsführer Philipp Kaufmann will mit einer Sieben-Tage-Woche wieder durchstarten.
Beenies-Geschäftsführer Philipp Kaufmann will mit einer Sieben-Tage-Woche wieder durchstarten. © Beenies

Der grassierende Personalmangel ließ in den vergangenen Wochen und Monaten immer mehr Gastronomiebetriebe dazu übergehen, ihre Wochenöffnungszeiten auszudünnen. Ein bis zwei geschlossene Tage zusätzlich sind aktuell keine Seltenheit. Einen anderen Weg will das Cafe Beenies (ehemaliges Cafe Hofbauer) in der Urfahraner Hauptstraße gehen.

„Man soll sich nicht fragen müssen, ob heute geöffnet ist, wir haben nun sieben Tage die Woche geöffnet“, so Geschäftsführer Philipp Kaufmann im VOLKSBLATT-Gespräch.

Es ist für das Cafe, das sich nach der Eröffnung Anfang 2020 schnell einen Namen gemacht hatte, ein erneuter Neustart. Nach der erfolgreichen ersten Zeit legte man nach der Corona-Pause einen veritablen Fehlstart hin. Unglückliche Personalentscheidungen ließen das Gästeaufkommen auf ein Minimum sinken. Nun will man mit neuem Team wieder durchstarten. Wie ein Lokalaugenschein zeigt, herrscht auch wieder reger Betrieb.

Radikaler Schnitt

Es ist eine Erholung nach einer schwierigen Zeit. Nach der ersten Corona—Phase musste laut Kaufmann das Team ausgetauscht werden. Einige hätten sich in der Krise umorientiert, andere wollten – wie während der Kurzarbeit gewohnt – weniger arbeiten.

Was folgte war ein Kurz-Intermezzo während dem man geöffnet hatte, aber dann eben aufgrund des mangelnden Service und zahlreicher Beschwerden wieder die Reißleine ziehen musste. Nun startet man mit 18 Mitarbeitern neu, fünf Frauen davon aus der Ukraine „Damit können wir ohne Probleme sieben Tage offen halten“, so Kaufmann und der für das Beenies mitverantwortliche Alexander Vogel, der das Team leitet.

Expansion in Linz

Geöffnet ist das Beenies von 8 bis 16 Uhr. Für das Angebot zu späterer Stunde expandieren die Verantwortlichen in Linz. Noch dieses Monat soll in der Altstadt 16 das Bar-Cafe „Rechyyys“ eröffnen. Dort soll von 14 bis 23 Uhr geöffnet sein. Der ungewöhnliche Name leitet sich von den Geschäftsführern ab. Rachmen Aduev und Yassir Aboushal – beide übersiedeln beruflich wenige Meter aus dem Szenelokal Herberstein in das neue Lokal.

Von Christoph Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.