Es wird wieder getanzt in Freistadt

Trompeten, Sirenen, Rap, schroffe Beats, Wortwitz und Tanzlust: Vabrassmas
Trompeten, Sirenen, Rap, schroffe Beats, Wortwitz und Tanzlust: Vabrassmas © Vabrassmas

Am Samstag zelebriert die Local-Bühne das Festival des tanzenden Publikums, die Sunnseitn, als Open Air im Brauhaus Freistadt — und feiert deren 30. Geburtstag.

30 Jahre Sunnseitn

Die Sunnseitn wurde erstmals 1991, damals als Gegenpol zum in Freistadt gastierenden „Musikantenstadl“, veranstaltet. Begangen wird das mit einem Line-up auf zwei Bühnen, das tanzbare Musik, quer durch Europa und über Genre- und Stil- und Generationengrenzen hinweg, auf die Bühnen im Brauhaus bringt.

Headliner sind das Sechsergespann Buntspecht („Spring bevor du fällst“), bei deren Auftritt wohl kein Tanzbein still stehen wird. Mit Jan Morinek and Groove steht ein Weltmusik-Superstar auf der Bühne im Brauhaus, der gekonnt Blues, Jazz, Soul und Funk zu einem tanzbaren Ganzen formt. Moderne Tanzmusik bringt der aus Tragwein stammende Rapper Skinny B nach Freistadt. Der junge Musiker mit portugiesisch-österreichischen Wurzeln ist einer der spannendsten Newcomer der Szene.

Ein neuartiges Marchingband-Erlebnis versprechen Vabrassmas, bei denen zwischen Trompeten- und Sirenenklängen Raps auf schroffe Beats und Wortwitz auf Tanzlust „kleschn“. Bereits Fixstern in Freistadt ist Mentés Másként aus Ungarn, aus Polen kommt die Gruppe Torka.

Wiadwö! rund um Sunnseitn-Mastermind Gotthard Wagner vervollständigen im Wechselspiel mit HG Gutternigg und der Tanzgruppe Sandl den Abend mit ihrer improvisierten Wirtshausmusik.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Programm auf www.local-buehne.at

Wie ist Ihre Meinung?