Esra Özmen und Fuzzman kuratieren das Wiener Popfest 2020

Das Kuratorenduo des Wiener Popfestes für das kommende Jahr steht fest: 2020 werden die Rapperin Esra Özmen – die mit ihrem Bruder Enes das Hip-Hop-Duo EsRAP bildet – und der Musiker und Produzent Herwig Zamernik, der bei der heimischen Indie-Band Naked Lunch und als Fuzzman künstlerisch aktiv ist, für das Programm verantwortlich zeichnen. Das wurde am Mittwoch in einer Aussendung mitgeteilt.

Esra Özmen ist 1990 in Wien geboren. Im Juni 2019 veröffentlichte sie mit EsRAP das Debut-Album “Tschuschistan”. Özmen ist nicht nur Musikerin, sondern arbeitet derzeit auch an ihrer Dissertation über die Beziehung von Stadt und Rap in Österreich.

Herwig Zamernik erblickte 1973 ebenfalls in der Bundeshauptstadt das Licht der Welt. Aufgewachsen ist er in Kärnten. Mitglied bei Naked Lunch wurde er 1992, seit 2004 tritt er auch solo als Fuzzman in Erscheinung. Unter seiner Patronanz fand im vergangenen September erstmalig das alpine Popfestival “Fuzzstock” am Kärntner Klippitztörl statt.

Das elfte Popfest wird von 23. bis 26. Juli 2020 wieder am und rund um den Karlsplatz über die Bühne gehen. Erste Programminformationen wurden für das Frühjahr 2020 in Aussicht gestellt. Heuer wurden bei dem Festival, bei dem heimische Acts auftreten, rund 60.000 Besucherinnen bzw. Besucher gezählt. Der Eintritt zum Popfest ist frei.

Wie ist Ihre Meinung?