EU finanziert freies WLAN in Gemeinden

Es gilt schnell zu sein, betont EU-Abg. Winzig

EU-Abg. Angelika Winzig © EVP Lahousse

Jetzt gilt es schnell zu sein, betont EU-Abg. Angelika Winzig. Gemeint ist damit das Bewerbungsverfahren für EU-Förderungen beim Aufbau freier WLAN-Netze in Gemeinden.

Unter dem Schlagwort „WIFI4EU“ unterstützt die EU den Aufbau solcher Hotspots mit Gutscheinen von je 15.000 Euro. Anträge sind seitens der Gemeinden bis zum 4. Juni um 17 Uhr einzureichen.

„Damit soll der Plan von kostenlosem Internet in Parks, auf großen Plätzen, in ö­ffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa bald Wirklichkeit werden“, sagt Winzig.

Alle Infos zur Initiative und Anmeldung gibt es unter wi­fi4eu.ec.europa.eu

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?