Europäische Filmpreis-Gala in Island fällt aus

Der Europäische Filmpreis wird in diesem Jahr online verliehen – die eigentlich im isländischen Reykjavik geplante Gala fällt aus. “Die Entscheidung war nicht einfach, aber sie wurde mit Verantwortung und aus Sorge um unsere Gäste getroffen”, teilte der Vorstandsvorsitzende der Europäischen Filmakademie, Mike Downey, am Dienstag in Berlin mit. Begründet wird die Entscheidung mit der Coronavirus-Pandemie und der “sich verschlechternden Situation” in vielen Ländern Europas.

Die Preisträger sollen nun am 12. Dezember in einer virtuellen Zeremonie von Berlin aus bekanntgegeben werden. Der Europäische Filmpreis wird jährlich wechselnd in der deutschen Hauptstadt und einer anderen europäischen Stadt vergeben. Die mehr als 3.800 Mitglieder der Filmakademie stimmen über viele Preisträger ab, ähnlich wie bei den Oscars in den USA. Im vergangenen Jahr war der Historienfilm “The Favourite – Intrigen und Irrsinn” als bester Film prämiert worden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?