Fliegerbombe im Linzer Industriegebiet entschärft

Am Gelände der voestalpine ist am Dienstag kurz vor Mittag eine Fliegerbombe gefunden worden.

Wie Michael Bauer, Sprecher des Verteidigungsministeriums, via Twitter mitteilte, sei das Gelände im Umkreis von 200 Metern evakuiert worden.

Betroffen von der Evakuierung war auch das Automotive Components Linz-Werk 2, vorbeilaufende Straßen und ein Gleisabschnitt der Bahn wurden gesperrt. Kurz nach Mittag gab es dann Entwarnung.

Die Bombe sei entschärft worden, hieß es seitens der voestalpine, auch die Polizei bestätigte das. Alle gesperrten Bereiche seien wieder freigegeben worden, niemand sei verletzt worden.

Laut Bauer handelte es sich um eine 250-Kilogramm-US-Fliegerbombe. In Linz werden bis heute immer wieder – meist bei Bauarbeiten – Kriegsrelikte gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.