Ex-Borealis-Chef Stern beerbt Seele als OMV-Chef

FB
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Der Aufsichtsrat der OMV hat einen Nachfolger für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Rainer Seele bestellt.

Alfred Stern wird ab 1. September den Öl- und Gaskonzern leiten. Er erhielt einen Drei-Jahresvertrag mit einer Verlängerungsoption um weitere zwei Jahre bei beidseitiger Zustimmung.

Seele wird mit 31. August 2021 aus dem Vorstand ausscheiden, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Seele hatte seinen bis Juni 2022 laufenden Vertrag noch erfüllen wollen.

Stern war erst mit 1. April 2021 in den OMV-Vorstand eingezogen. Er war für den Bereich Chemicals & Materials verantwortlich und davor Chef der OMV-Chemie-Tochter Borealis.

Der Wechsel in den OMV-Vorstand war erfolgt, nachdem die Mutter den Anteil an ihrer Chemietochter von 36 auf 75 Prozent aufgestockt hatte. Parallel dazu hatte OMV-Chef Seele die Strategie angepasst und als Ziel ausgegeben, dass das Wachstum künftig aus dem Chemiebereich kommen werde.

Wie ist Ihre Meinung?