Ex-Linz-Trainer Daum neuer Coach des VSV

Der Eishockey-Club VSV hat am Mittwoch den Kanadier Rob Daum als neuen Trainer präsentiert. Der 62-Jährige, der in seiner sechsjährigen Tätigkeit bei den Black Wings Linz mit diesen 2012 den Titel geholt hatte, tritt die Nachfolge von Jyrki Aho an. Von dem Finnen hatten sich die Villacher zu Wochenbeginn getrennt.

“Rob Daum ist ein absoluter Eishockey-Fachmann und hervorragender Taktiker, der die Liga bestens kennt und enorme internationale Erfahrung aufweisen kann. Ich bin froh, dass wir ihn für den VSV gewinnen konnten und bin überzeugt, dass wir gemeinsam die Play-offs erreichen werden”, sagte VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald. Daum, der am Freitag erstmals das Training leiten wird, erhielt einen Vertrag bis Saisonende. Er ist laut VSV mit 237 Siegen der erfolgreichste Coach der EBEL-Geschichte.

Daum hatte zu Saisonbeginn zwei Monate in Österreich verbracht und viele Spiele gesehen. “In Villach wurde ein richtig starkes Team zusammengestellt. Gemeinsam wollen wir zuerst die Play-offs erreichen und dann weiter erfolgreich sein”, sagte der ehemalige Assistant Coach des NHL-Teams Edmonton Oilers laut VSV. Seine Assistenten werden Marco Pewal und Tormann-Trainer Sakari Lindfors sein. Der VSV bestreitet am Dienstag (19.15 Uhr) sein nächstes Match in der Qualifikationsrunde daheim gegen Fehervar AV19.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?