FC Juniors OÖ: Hiobsbotschaft vor Duell mit GAK

Juniors-Kapitän Wimmer fehlt mit schwerer Knieverletzung monatelang

Kapitän Sebastian Wimmer (r.) fällt mit Kreuzbandriss aus. © Daniel Scharinger/picturedesk.com

Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen in der 2. Fußball-Liga präsentierte sich der FC Juniors OÖ stark in Form. Die gute Team-Stimmung trübte nun die Nachricht vom Schweregrad der Verletzung von Kapitän Sebastian Wimmer: Riss des vorderen Kreuzbandes und sechs bis neun Monate Pause.

„Das trifft uns hart und ist enorm bitter für alle Beteiligten“, sagte Juniors-Trainer Andreas Wieland. Sportlich muss der 37-Jährige sein Team auf das schwere Auswärtsmatch am Mittwoch (18.30 Uhr) beim GAK einstellen.

Reaktion wird erwartet

In der kurzen Vorbereitungszeit — vier Tage seit dem Amstetten-Sieg — lag der Fokus im Training auf dem besseren Ausnutzen der offensiven Umschalt- und Überzahlmomente inklusive erfolgreichem Torabschluss. „Nach einem 4:0-Sieg klingt das etwas absurd, aber wir haben in der 2. Halbzeit viele Gelegenheiten ungenutzt gelassen“, erklärte Wieland.

Vom Gegner aus Graz erwartet der Linzer Coach ein „intensives, zweikampfbetontes Match, in dem der GAK eine Reaktion auf die Klatsche gegen Blau-Weiß Linz (0:5) zeigen will, um im Kampf um die vorderen Plätze noch mitreden zu können“.

Sprungbrett zum LASK

Eine weitere Schwächung: LASK-Kooperationsspieler Thomas Sabitzer steht den Juniors bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung. Der 20-jährige Stürmer — diese Saison für fünf Tore und drei Assists in 14 Zweitligaspielen verantwortlich — schien am Sonntag im schwarz-weißen Bundesliga-Aufgebot gegen den WAC (2:1) auf und verbuchte auch einen Kurzeinsatz.

„Sportlich fehlt er uns, aber natürlich wollen wir die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Spieler den Sprung nach oben schaffen und es ist erfreulich, wenn es den Jungs gelingt“, zeigte sich Wieland zufrieden.

„Habe volles Vertrauen”

Torhütertrainer Reinhard Großalber kehrte, aufgrund der allesamt verletzten Linzer Keeper, gegen Amstetten souverän aus der Fußball-Pension zurück. Ob das Comeback auch gegen den GAK weitergeht entscheidet sich erst im Abschlusstraining.

„Wenn Tobi Lawal Match-Fitness hat, wird er auch im Tor stehen. Ist dem nicht so vertraue ich Reini voll und ganz, dass er wieder einen tadellosen Job erledigt”, meinte der Juniors-Trainer beruhigt.

Lizenz in erster Instanz erhalten

PS.: Der FC Juniors OÖ erhielt am Dienstag vom Senat 5 der Fußball-Bundesliga die Zulassung für die 2. Liga für die Saison 2021/22 ohne Auflagen und ist somit auch für die kommende Saison für die zweithöchste Spielklasse Österreichs zugelassen.

Von Daniel Gruber

Wie ist Ihre Meinung?