Felix Oschmautz paddelt zu EM-Bronze im Kajak-Slalom

Der Kärntner Felix Oschmautz hat bei der Wildwasserkanu-EM im slowakischen Liptovsky Mikulas Bronze im Kajak-Slalom erobert. Der 22-Jährige paddelte am Samstag zu seiner ersten Medaille bei einem Großereignis in der Erwachsenenklasse, Olympia-Edelmetall hatte er im Vorjahr als Vierter noch knapp verpasst. Diesmal lag er nach einem Zwei-Sekunden-Torfehler 16 Hundertstel vor dem viertplatzierten Briten Joseph Clarke. Gold ging an Olympiasieger Jiri Prskavec.

„Ich habe letztes Jahr schon gezeigt, dass ich ganz vorne mitfahren kann. Und jetzt auch bei den Großveranstaltungen definitiv ganz vorne mit dabei bin“, sagte Oschmautz im ORF-TV-Interview. „Ich habe jetzt eine Riesenlust auf die restlichen Rennen.“ Sein großes Ziel ist dann die WM Ende Juli in Augsburg.

Der Tscheche gewann 1,32 Sekunden vor dem ebenfalls fehlerfreien Italiener Giovanni de Gennaro. Oschmautz fehlten 3,10 Sekunden auf den Sieger. Sein Landsmann Mario Leitner landete an der neunten Stelle.

Im Frauenbewerb gingen die Österreicherinnen beim Ex-aequo-Triumph von Eliska Mintalova (SVK) und Stefanie Horn (ITA) leer aus. Titelverteidigerin und Ex-Weltmeisterin Corinna Kuhnle belegte Platz sieben. Viktoria Wolffhardt schied im Halbfinale als 16. aus, sie ist am Sonntag noch im Kanadier im Einsatz.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.