Feuerwehr-Ausrüstung für die Ukraine

FW_Auto

Viele heimische Feuerwehren haben in den letzten Wochen Spendenaktionen zugunsten der Ukraine ins Leben gerufen.

Schläuche, Einsatzkleidung und andere Ausrüstungsgegenstände wurden zusammengetragen. Aus Oberösterreich ist nun ein Tanklöschfahrzeug der FF Altenberg unterwegs ins Kriegsgebiet, die Kosten tragen das Land OÖ und der Landesfeuerwehrverband.

„Für Oberösterreich war und ist eine rasche Hilfe selbstverständlich. Wir werden nicht aufhören zu helfen“, erklärte LH Thomas Stelzer.

LR Michaela Langer-Weninger (links) ergänzte: „Die Spende ist ein kleiner aber wichtiger Beitrag für die weiterhin so dringliche Hilfe im Kriegsgebiet.“ Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer (rechts) dankte allen Kameraden für ihre „unermüdliche Hilfsbereitschaft“.

Zusätzlich wurden 10.000 Helme, mehr als 9100 Schutzwesten und fast 200.000 Liter Treibstoff in die Ukraine gebracht, unterstrich Bundeskanzler Nehammer.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.