Feuerwehr rettete verletzten Schwan in OÖ

Die Feuerwehr hat am Freitag einen verletzten Schwan in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) gerettet.

Das Tier hatte sich vermutlich den Flügel gebrochen und drohte auf einer Insel, direkt in der Mitte des „Wilden Lauffen ́s“, zu verenden, berichtete die Freiwillige Feuerwehr Lauffen.

Aufgrund des hohen Wasserpegels der Traun wäre die Rettung des Schwans für die Einsatzkräfte besonders gefährlich gewesen.

Die anwesende Tierärztin wurde mit einem Seil gesichert, um das Tier einfangen zu können. Der verletzte Schwan wurde dem Tierschutzverein zur weiteren Versorgung übergeben.

Wie ist Ihre Meinung?