Filmfestspiele Venedig beginnen mit Hommage an Morricone

Das Filmfestival von Venedig beginnt am kommenden Mittwoch mit einer Hommage an den im Juli verstorbenen italienischen Filmmusik-Komponisten Ennio Morricone. Bei der Eröffnungsfeier wird der Sohn des Maestro auf der Bühne das römische Orchester “Sinfonietta” dirigieren, das Werke seines Vaters spielen wird.

Die Familie Morricones wird an der Eröffnungszeremonie des bis zum 12. September laufenden Filmfestivals teilnehmen. Der Komponist hatte 1995 den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk erhalten. “Venedig will mit dieser Hommage dem allgemein anerkannten Genie Morricones würdigen”, betonten die Organisatoren des Filmfestivals am Sonntag.

Der Komponist war am 6. Juli mit 91 Jahren in seiner Heimatstadt gestorben. Seit den 1960er Jahren hat Morricone über 450 Filmkompositionen geschaffen, darunter für Filme wie “Für eine Handvoll Dollar”, “Spiel mir das Lied vom Tod” und “Mission”.

Wie ist Ihre Meinung?