Finau und Palmer führen im Memorial – Straka im Cut

Die US-Amerikaner Tony Finau und Ryan Palmer führen zur Halbzeit des “Memorial”-Golfturniers in Dublin (Ohio) ex aequo mit 135 Schlägen (9 unter Par). Der Spanier Jon Rahm liegt einen Schlag dahinter auf Rang drei. Vom Österreicher-Trio schaffte am Freitag nur Sepp Straka als 33. den Cut (+1). Matthias Schwab und Bernd Wiesberger verpassten das Wochenende klar. Mit Mühe weiter kam Tiger Woods.

Der US-Star und 15-fache Major-Sieger fiel nach einer schwachen 76er-Runde mit gesamt 147 Strokes vom 18. auf den geteilten 64. Rang zurück. Mit drei über Par schaffte er gerade noch den Cut. “Ich konnte mich nicht so gut bewegen, wie ich es gerne wollte. Es war ein ziemlicher Kampf”, sagte Woods. Die langjährige Nummer eins der Welt leidet an manchen Tagen immer noch an den Folgen seiner insgesamt vier Rückenoperationen. “Altern macht keinen Spaß. Zu Beginn meiner Karriere fand ich es fantastisch, weil ich immer besser und besser wurde. Jetzt versuche ich nur, dranzubleiben.”

Für die Österreicher lief es nicht nach Wunsch. Immerhin schaffte der in den USA lebende Sepp Straka beim mit 9,3 Mio. Dollar dotierten Turnier eine 73er-Runde und sicher die Qualifikation für das Wochenende. Bernd Wiesberger kam nach einer 75er-Auftaktrunde mit einer 76 noch schlechter vom Platz und verpasste mit sieben über Par den Cut um vier Schläge, Matthias Schwab musste sich nach der 74 vom Vortag gar mit einer 79er-Runde begnügen (+9).

Schwab meinte, er sei mit Rickie Fowler, Kevin Kisner und weiteren Spitzenspielern “in guter Gesellschaft” derjenigen, die den Cut nicht geschafft haben. “Mein gesamtes Spiel war für diesen schweren Kurs gestern zu fehlerhaft. Es fehlt ganz klar die erforderliche Spiel- und Turnierpraxis.” Schwab bleibt in Dublin und bereitet sich auf das Turnier in der kommenden Woche in Blaine (US-Bundesstaat Minnesota) vor.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?