Firmeninhaber fälschte Testzertifikat

Im oststeirischen Anger (Bezirk Weiz) sind ein Firmeninhaber und eine Angestellte aufgeflogen, weil sie gefälschte Covid-19-Testzertifikate vorgelegt hatten.

Der 36-Jährige und die 34-Jährige hatten diese bei der Routinekontrolle in dem Geschäft vorgezeigt.

Die Beamten bemerkten, dass das Datum am jeweiligen Zertifikat digital verändert worden war. Beide werden wegen Urkundenfälschung und Übertretung nach dem Covid-Maßnahmengesetz angezeigt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.