Flock nach Erkrankung Weltcup-Dritte in Winterberg

Janine Flock hat sich trotz einer in der Mannschaft umgehenden Magen-Darm-Virusinfektion beim Skeleton-Weltcup in Winterberg als Dritte beachtlich geschlagen. Die Tirolerin musste sich nach zwei Läufen um 0,16 Sekunden der deutschen Weltmeisterin Tina Hermann sowie der Kanadierin Mirela Rahneva geschlagen geben, die bis auf 0,03 an Hermann herankam.

Im Herren-Rennen landete Florian Auer auf dem 17. Platz, Samuel Maier hatte sich als 29. nicht für den zweiten Lauf qualifiziert. Der Sieg ging an den Chinesen Yun Sungbin vor den beiden Deutschen Alexander Gassner und Axel Jungk. Das Antreten der österreichischen Piloten war wegen der Erkrankung bis kurz vor dem Rennen fraglich gewesen.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.