FMA an Versicherer: Auf Dividenden verzichten

Angesichts der Coronavirus-Pandemie haben die Europäische Aufsichtsbehörde und die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) heute die dringende Empfehlung beschlossen, von einer Ausschüttung von Dividenden für das abgelaufene und das laufende Geschäftsjahr Abstand zu nehmen.

Das gleiche gelte auch für Aktienrückkäufe. Die aktuell schwierige Lage sei zudem auch bei den variablen Vergütungen zu berücksichtigen, so die Aufsichtsinstitutionen gleichlautend. Dies gelte vorerst für zumindest sechs Monate, jedenfalls aber, bis die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen der gegenwärtigen Krise genauer abgeschätzt werden können, so die FMA am Freitag in einer Aussendung.

Wie ist Ihre Meinung?