Frau starb bei Bergtour auf den Großen Pyhrgas

FB
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Bei einer Bergtour auf den Großen Pyhrgas in Spital am Pyhrn im Bezirk Kirchdorf ist am Samstag eine 31-Jährige aus Niederösterreich tödlich verunglückt. Die Frau war mit ihrem 30-jährigen Freund und ihrem 25-jährigen Schwager gegen 8.15 Uhr zu der Wanderung aufgebrochen. Sie dürfte wegen der eisigen Verhältnisse knapp unterhalb des Gipfels den Halt verloren haben und stürzte in die Tiefe. Die Einsatzkräfte konnten der Frau nicht mehr helfen.

Zunächst bestiegen die drei Wanderer den Kleinen Pyhrgas, danach wollten sie über die Pyhrgasüberschreitung auf den Großen Pyhrgas klettern. Rund 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels erreichten sie über ein Felsband eine vereiste Rampe. Die Frau dürfte wegen der eisigen Verhältnisse den Halt verloren haben, teilte die Polizei mit. Sie stürzte neben ihren Begleitern über teils senkrechte Felswände ab. Die beiden Männer setzten sofort einen Notruf ab, die Besatzung des Notarzthubschraubers konnte der Frau nicht mehr helfen, sie hatte tödliche Verletzungen erlitten.

Die beiden geschockten Männer wurden mit dem Tau geborgen und ins Tal geflogen, wo sie vom Team der Krisenintervention und der Bergrettung betreut wurden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?