Frau zeigte Ehemann nach Streit an

29-Jährige bezichtigte 25-Jährigen einer möglichen Straftat

Weil ihr Mann illegal eine Schusswaffe besitzt und einen Überfall planen soll, zeigte eine 29-Jährige gebürtige Bosnierin in Leonding (Bez. Linz-Land) ihren Ehemann (25) bei der Polizei an.

Bei einem Streit habe er sie zudem bedroht. Daraufhin sei sie zu ihrer Mutter gezogen. Mehrere Polizisten fuhren zur Wohnung des Mannes und nahmen ihn vorläufig fest.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Die Ehefrau befürchtete, dass der 25-Jährige aufgrund der Krisensituation und seiner Arbeitslosigkeit sein Vorhaben in die Tat umsetzen werde. Seit einem Jahr schmiede er Pläne für einen Überfall, schilderte sie der Polizei.

Waffe sichergestellt

Die Beamten durchsuchten das Auto des 25-Jährigen und fanden dort eine Waffe, die sichergestellt wurde. Bei der Vernehmung gab der Mann an, dass es sich um eine Schreckschusspistole handle.

Er habe eine Arbeit und keine Absichten, einen Raubüberfall zu begehen. Seine Gattin habe ihm vielmehr gedroht, dass sie ihn im Gefängnis sehen wolle. Er habe sie nicht bedroht. Der 25-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Wie ist Ihre Meinung?