Frauen mit Dating-Apps abgezockt

44-Jähriger erschlich sich Vertrauen und bekam mehr als 100.000 Euro

Ein 44-jähriger Grazer hat über zwei Jahre hinweg 18 Frauen insgesamt mehr als 100.000 Euro auf betrügerische Art und Weise herausgelockt.

Der Mann hatte sich das Vertrauen der 38 bis 56 Jahre alten Frauen über mobile Dating-Apps erschlichen und dann Notsituationen vorgegaukelt. Eines der Opfer erstattete Anzeige, als er das Geld nicht zurückbezahlte, gab gestern die Polizei bekannt.

Der 44-Jährige hatte sich von 2018 bis Juni 2020 von 20 Männern und Frauen Geld ausgeliehen.

Die 18 Frauen, sie kommen aus der Steiermark, dem Burgenland und Wien, hatte er über die Dating-Apps kennengelernt. Gegenüber den Ermittlern bestritt er den gewerbsmäßigen Betrug. Die Ermittler zeigen den Mann bei der Staatsanwaltschaft an.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?