Frischer Wind & Hundswetter

    Kulturpark Traun startet in die zweite Saison mit neuer Spinnerei

    40
    „Die Martha im Koffer“ erwartet junge Besucher ab 3 Jahren am 21. Jänner im Schloss Traun.
    „Die Martha im Koffer“ erwartet junge Besucher ab 3 Jahren am 21. Jänner im Schloss Traun. © Max Moser

    „Die neue Spinnerei hat sich gut bewährt“, freut sich die Geschäftsführerin der Kulturpark Traun GmbH, Manuela Reichert, bei der Präsentation des Frühjahrs-Programmes: „Es weht ein frischer Wind.“ Insgesamt konnte man 2017 38.000 Besucher begrüßen, rund 6000 davon fielen auf Veranstaltungen im Schloss Traun, 20.000 auf jene in der Spinnerei. Hier sei aber kaum mehr eine Steigerung möglich, betont Reichert, da der 630 Sitze fassende Saal fast immer ausverkauft war.

    Auch für die neue Saison müssen potenzielle Besucher mit dem Sichern von Karten schnell sein. Das Kabarett-Abo ist bereits ausverkauft, ebenso einzelne Veranstaltungen wie etwa der Auftritt von Pizzera & Jaus am 22. März.

    Starten wird der Veranstaltungsreigen in Traun heute mit dem Singer-Songwriter Bernhard Schnur in der Spinnerei, diese bespielt Verena Scheitz am 18. Jänner mit ihrem Programm „Iss was G’Scheitz“ kabarettistisch. Auch Heilbutt & Rosen (25.1.), Stefan Leonhardsberger (1.2.) oder Thomas Stipsitz (17.2.) machen Halt in der Spinnerei. Musikalisch gibt es ein Potpourri „quer durch den Gemüsegarten“, sagt Reichart und hebt etwa „The Funkclub“ hervor, eine Reihe, die bisher in Wels beheimatet war und nun regelmäßig in der Spinnerei Tributes zum Besten gibt. Am 28. Februar gedenkt man dem Sänger Prince.

    Im Schloss ist traditionell die Klassik zuhause, am 27. Jänner gibt die Pianistin Anna Volovitch ein Konzert, Robert Stolz‘ Operettenuniversum steht am 15. Februar an.

    Nachdem man sich von Pascal Productions getrennt hat (siehe Kasten unten), hatte der Kulturpark Traun eine Theaterproduktion zu vergeben. Nun wird am 1. März die französische Komödie „Hundwetter“ von Brigitte Buc unter der Regie von Erich Martin Wolf gezeigt.

    Genersponsor ist erneut die VKB-Bank. Generaldirektor Christoph Wurm sieht im Kulturpark Traun ein „kulturelles Highlight, das den urbanen Bereich lebenswerter macht.“

    Dies soll künftig auch vermehrt in der Sommerzeit geschehen, verspricht Reichert, die neben einem Flamenco-Fest und einem Kultur-Picknick auch ein Sommertheater-Gastspiel — „wahrscheinlich das Rabenhoftheater Wien“ — plant.

    mmo