Früherer politischer Gegner Gaddafis an Coronavirus gestorben

Mahmoud Jibril, Ex-Chef des libyschen Übergangsrats © AFP/Platt

Einer der führenden Gegner des früheren libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi ist am Coronavirus gestorben.

Mahmoud Jibril, Ex-Chef des libyschen Übergangsrats, sei am Sonntag in einem Kairoer Krankenhaus gestorben, teilte Khaled al-Mrimi, Generalsekretär der Allianz der Nationalen Kräfte mit. Das Parteienbündnis war 2012 von Jibril ins Leben gerufen worden.

Der 68-jährige Jibril war maßgeblich am gewaltsamen Sturz des jahrzehntelang herrschenden Machthabers Gaddafi 2011 beteiligt gewesen. Nach dessen Entmachtung leitete er zeitweise die Übergangsregierung

Wie ist Ihre Meinung?