Fünf Männer nach Brand in oberösterreichischer Firma im Spital

Nach einem Brand in einem Industriebetrieb in Vöcklamarkt (Bezirk Vöcklabruck) sind am Montag fünf Arbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert worden. Der Sachschaden wird mit mehreren hunderttausend Euro beziffert. Auslöser des Feuers war Funkenflug bei Bauarbeiten. Das berichtete die Polizei am Abend.

Arbeiter einer Baufirma frästen eine Fuge in den Betonboden. Funken setzten dabei eine Kunststofffolie in Brand. Die Männer versuchten noch selbst zu löschen, schafften es aber nicht. Daher alarmierten sie die Feuerwehr. Sechs Verbände standen eineinhalb Stunden lang im Einsatz. Vier Mitarbeiter der betriebsinternen Brandschutztruppe und ein Arbeiter der Baufirma wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Wie ist Ihre Meinung?