Fünf Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen in Wien

Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Dienstag in Wien insgesamt fünf Personen verletzt worden. Beide Zusammenstöße ereigneten sich in Kreuzungen. In Favoriten wurde dabei eine Siebenjährige verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Beim Unfall in Brigittenau beging ein Lenker Fahrerflucht, er wurde angezeigt, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Der erste Unfall passierte kurz vor 7.30 Uhr in der Gußriegelstraße. Ein 35-Jähriger war mit seiner siebenjährigen Tochter im Auto Richtung Raxstraße unterwegs. Er wollte nach links in diese einbiegen, als ein 50-Jähriger die Kreuzung in gerader Richtung übersetzen wollte. Es kam zur Kollision, alle drei wurden von der Rettung erstversorgt, das Mädchen mit Abschürfungen und Schmerzen an der Halswirbelsäule ins Krankenhaus gebracht. Der Vater wurde ebenso leicht verletzt, verblieb aber in häuslicher Pflege. Der 50-Jährige erlitt Prellungen, eine Fußfraktur und eine Zerrung, auch er wurde ins Spital eingeliefert.

Gegen 22.45 kam es in der Dresdner Straße zum zweiten Unfall. Ein 18-Jähriger war mit einem 16-jährigen Freund unterwegs. Der Lenker fuhr stadtauswärts und wollte nach links in die Adalbert-Stifter-Straße einbiegen. In der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem noch unbekannten Lenker. Dieser fuhr laut Zeugen bei Rotlicht in die Kreuzung ein. Der 18-Jährige und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Der Unfalllenker beging Fahrerflucht, hatte aber eine Kennzeichentafel verloren, weshalb der Zulassungsbesitzer rasch ausgeforscht war. “Bei der Wohnadresse befanden sich weder der Zulassungsbesitzer noch das Fahrzeug”, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Es wurde Anzeige erstattet, durch eine Lenkererhebung soll herausgefunden werden, wer das Auto gefahren hat.

Wie ist Ihre Meinung?