Fußball-Ländermatch in Wien gegen Türkei ohne Fans

Das freundschaftliche Fußball-Länderspiel Österreich gegen die Türkei am 30. März im Wiener Ernst-Happel-Stadion wird aufgrund der von den Behörden angeordneten Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus ohne Publikum ausgetragen. Dies gab der ÖFB am Mittwochnachmittag mit. Der Preis für die bereits erworbenen Tickets werde refundiert, hieß es in der Verbandsaussendung.

Dieses “Geisterspiel” war nach dem Erlass des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (“Maßnahmen gegen das Zusammenströmen größerer Menschenmengen nach §15 Epidemiegesetz”) vom Dienstag erwartet worden. Laut diesem ist die Durchführung von Outdoor-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern und Indoor-Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern vorerst bis 3. April verboten.

Die Fußball-Bundesliga hatte deshalb am Dienstag die kommenden beiden Runden der Meister- und Qualifikationsgruppe verschoben, um Geisterspiele zu vermeiden. Österreich dient das Heimspiel gegen die Türkei als Testmatch für die EM, die vom 12. Juni bis 12. Juli in zwölf Städten stattfinden soll. Bereits zuvor ist am 27. März ein Testspiel gegen Wales in Swansea angesetzt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?