G20 mit neuer Initiative im Kampf gegen Coronavirus

Die 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G20) haben eine Initiative für den rascheren Zugang zu Mitteln im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie gestartet. “Die G20 werden die globale Zusammenarbeit und vor allem bei der Schließung der unmittelbaren Finanzierungslücke im Gesundheitsbereich weiter verstärken”, sagte der saudi-arabische Finanzminister Mohammed al-Jadaan am Sonntag.

Letztere wird auf acht Milliarden Dollar geschätzt. Saudi-Arabien, das derzeit die G20-Präsidentschaft innehat, sagte Anfang des Monats 500 Millionen Dollar zur Unterstützung des weltweiten Kampfes gegen die Coronavirus-Pandemie zu. Das Land forderte auch andere Länder sowie Nichtregierungsorganisationen, Philanthropen und private Unternehmen dazu auf, die Finanzierungslücke schließen zu helfen.

Al-Jadaan betonte zudem, dass “die internationale Gemeinschaft nach wie vor mit außerordentlicher Unsicherheit über die Tiefe und Dauer dieser Gesundheitskrise konfrontiert ist”.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?