Galopp, galopp!

Elf Gänge hat der Ford Mustang, zehn für den steten Vorwärtsdrang der 450 Ponys unter der Haube und einen um retour zu schieben. Wir gestehen: Die Vorwärtsgänge haben uns besser gefallen.

Text & Fotos: Oliver Koch

In der hohen spanischen Hofreitschule stehen die Einheit von Pferd und Reiter im Vordergrund, die ein perfektes, harmonisches Paar bilden sollen. Galoppiert wird hier nicht unbedingt, stattdessen bewundern die Besucher die Levade, die Piaffe oder die Passage. Und da finden sich schon Parallelen zum Ford Mustang des aktuellen Modelljahres. Denn auch er will eine perfekte Einheit mit dem Fahrer bilden – zumindest lädt er dazu ein und natürlich schlummert ihn ihm mehr Power als in einem edlen Ross.

450 an der Zahl sind es, die im Fünf-Liter-Aggregat zum Leben erweckt werden wollen. Das klingt natürlich von Beginn an ziemlich tief brummend und blubbernd. Beim Wegfahren macht der Mustang eine Levade, stemmt sich auf seine Hinterräder, bevor die 529 Newtonmeter Drehmoment greifen und der 1,7-Tonner vorwärts prescht. Pfeilschnell – wie der Wagen – agiert auch die Wandler-Automatik. Und: Es sind zehn Vorwärtsgänge. So viele gibt´s in keinem anderen Auto, dementsprechend kurz sind sie auch übersetzt. Und das heißt auch für die Freunde der Schaltpaddels, dass einem auf Passstraßen nicht fad wird mit dem Herumschalten.

Mit dem im amerikanischen Dearborn produzierten 4,8-Meter-Schlitten kann man fahrtechnisch so gut wie alles machen, was man will. Sanft fahren, rasant beschleunigen oder auch den Boliden kraftvoll durch die Kurven schmeißen wobei er im Grenzbereich zum Untersteuern neigt. Die Lenkung ist präzise, der Spruch satt und rau, die Bremsen hart zupackend und die Federung des adaptiven Dämpfersystems hart – aber nicht zu hart. Durstig sind die Pferdchen dafür sehr: Selbst bei zurückhaltender Fahrweise bleibt der Verbrauch im zweistelligen Bereich. Mit ein paar schnelleren Manövern – dazu lädt der Mustang natürlich ständig ein – pendelt sich ebendieser bei gut 14 Litern ein.

Steht man dem Mustang gegenüber, so sieht man eine veränderte eckigere Frontschürze und LED-Scheinwerfer. Hinten ein neuer Heckdiffusor und nun eine dumpf röhrende Vierrohr-Auspuffanlage mit Klappenschaltung. Die sanft abfallende Dachlinie des Fastbacks steht dem Wagen nach wie vor gut – in Summe ist der Mustang ein perfekt durchkomponierter Sportwagen.

Innen wurde der Muskelwagen nur sanft optisch verändert. Das beheizbare Lenkrad ist zweitrangig und wenn dann zählt das digitale Instrumentendisplay samt Ford SYNC 3. Was uns nicht gefallen hat, sind weiterhin die unzähligen Tasten am Lenkrad. Die Haptik der Schalter ist gut und durch das digitale Display können nun Fahrprogramme einfacher ausgewählt werden. Ebenfalls fällt der Infotainment-Bildschirm positiv auf. Einige Oberflächen haben neue Materialen erhalten und auch die Sitzbezüge sind neu. Auch die Sitzposition und das Platzangebot lassen (zumindest vorne) keine Wünsche offen. Hinten tun sich hingegen selbst Kinder schwer, auch der Einstieg gerät zur Turnübung. Das Kofferraumangebot und dessen Verarbeitung sind hingegen schwer in Ordnung.

Fazit: Schöner kann man ein Auto nicht gestalten und das Fahrerlebnis ist erste Güte.

Typenschein

Ford Mustang 5,0 V8 Fastback

Preis: ab € 62.950,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 73.975,36 inklusive Premium Paket 3 € 4281,69, Metallic-Lackierung € 1070,43, adaptives Dämpfungssystem MagneRide € 2997,19 und Recaro-Sportsitze € 2676,05; einen Ford Mustang (2,3 EcoBoost Fastback) gibt es ab € 48.750,-
NoVA/Steuer: 32 %/ € 2638,44 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne km-Begrenzung, danach weitere 3 Jahre bis maximal 100.000 km, 3 Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Technische Daten:
Motor: V8, 32V, 5038 cm³, 331 kW/450 PS bei 7000 U/min, max. Drehmoment 529 Nm bei 4600 U/min
Getriebe: Zehngangautomatik
Antrieb: Heckantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,3 s
Leistungsgewicht: 3,9 kg/PS
MVEG-Verbrauch: 19,0/8,2/12,1 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 14,7 Liter
CO2-Ausstoß: 270 g/km
NOx: 0,0079 mg/km; Euro 6

Eckdaten:
L/B/H: 4794/1916/1381 mm
Radstand: 2720 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1756/2105 kg
Kofferraum: 408 Liter
Tank: 61 Liter (Benzin)
Reifen: 4 x 255/40 ZR19 100Q auf 19“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/TPMS/LDW
Airbags: 6