„General Winter“ meldet sich mit einer ordentlichen Packung Schnee

Laut Unwetterzentrale kommt in Nordalpen bis zu ein Meter zusammen

Die Kaltfront des Skandinavientiefs „IDA“ erreicht am Donnerstag den Alpenraum und leitet eine anhaltende, winterliche Phase ein. In der Folge gelangt Österreich in eine kräftige und feucht-kalte Nordströmung.

Laut den Experten der Österreichischen Unwetterzentrale ist bis Sonntag in den Staulagen der Nordalpen reichlich Neuschnee in Sicht.

Kräftiger Wind

Bereits in den Morgenstunden setzt an der Alpennordseite Schneefall ein, nur im Donauraum mischt sich anfangs noch Regen dazu. „Im Tagesverlauf ziehen dann im Norden und Osten bei teils stürmischem Nordwestwind kräftige Schneeschauer sowie lokale Graupelgewitter durch“, prognostiziert Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Auch der morgige Tag verläuft entlang der Nordalpen unbeständig mit Schnee- und Graupelschauern. Vom Bregenzerwald über das Karwendel und das Salzkammergut bis zum Mariazellerland kommen laut Unwetterzentrale verbreitet 15 bis 30 cm Neuschnee zusammen.

Am Samstag schneit es besonders intensiv vom Tiroler Unterland bis in die Obersteiermark und den Alpenostrand. Auch am Sonntag muss man vor allem entlang der östlichen Nordalpen vom Salzkammergut bis zum Wienerwald weiterhin mit intensivem Schneefall rechnen, ansonsten beruhigt sich die Lage wieder. „Von den Kitzbüheler Alpen entlang der Nordalpen bis zum Alpenostrand sind am Wochenende verbreitet 30 bis 50 cm, in exponierten Lagen ab 1000 Meter auch bis zu ein Meter Neuschnee zu erwarten“, betont Spatzierer. Die Temperaturen gehen in den nächsten Tagen deutlich zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.