Gericht verhängt U-Haft über mutmaßliches Taliban-Mitglied

Das Landesgericht Wels hat noch am Freitag die U-Haft über ein mutmaßliches Mitglied der Taliban verhängt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Wels der APA am Montag. Der 31-Jährige Afghane war am Dienstag vom Sondereinsatzkommando Cobra festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn u.a. wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in der Terrororganisation sowie Verhetzung und Aufforderung zum Terrorismus.

Der Asylwerber hatte in den vergangenen Monaten eine breit gestreute Aktivität im Internet. Wie es aus dem Innenministerium hieß, war der Mann auf unterschiedlichsten Plattformen – von einschlägigen Youtube-Kanälen über Facebook bis hin zu für politische Inhalte wenig genutzten Apps wie Instagram und TikTok – unterwegs.

Seine Identität verschleierte er durch die Verwendung verschiedener Tarnnamen. Erst langwierige Ermittlungsarbeit des oberösterreichischen LVT mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung konnten hier die Fäden zusammenführen und die einzelnen Usernamen bei einer Person zusammenführen.

Wie ist Ihre Meinung?