Gesuchter Rumäne bei Gesundheitskontrollen in Suben geschnappt

Am Grenzübergang Suben im Bezirk Schärding ist den Behörden Mittwochnachmittag bei den Gesundheitskontrollen ein via Interpol gesuchter Rumäne ins Netz gegangen.

Der 30-Jährige soll Elektroartikel veruntreut und dabei einen Schaden in fünfstelliger Euro-Höhe verursacht haben.

Auch einen gefälschten Führerschein hatte er dabei. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt eingeliefert, berichtete die Polizei.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?