Gesundheitsminister Anschober erklärte Grippewelle für beendet

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat die Grippewelle in Österreich am Donnerstag für beendet erklärt. Die Fallzahlen hätten sich von 112.000 vor zwei Wochen über 59.000 in der vergangenen Woche drastisch verringert, aktuell gebe es keine mehr.

„Die Grippe und grippeähnliche Erkrankungen sind nur mehr in einem statistisch nicht mehr signifikanten Ausmaß aufgetreten“, sagte Anschober.

Die Grippewelle mit bis zu 205.000 Erkrankten (Grippe und grippeähnliche Symptome) sei beim Vorgehen gegen die Corona-Krise in doppelter Hinsicht ein großes Problem gewesen. „Die Symptome sind einerseits sehr ähnlich und die schweren Grippeerkrankungen haben andererseits auch große Kapazitäten in Gesundheitssystem beansprucht“, erklärte Anschober.

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) rechnet für die diesjährige Grippewelle mit weniger Todesfällen als in den Vorjahren. Derzeitige Berechnungen liegen bei 643 Verstorbenen in der heurigen Saison.

Wie ist Ihre Meinung?