Gleich mehrere Raser erwischt

Mit Motorrad fast dreimal so schnell wie erlaubt über die B137 gebolzt

LEONDING/WELS — Die Polizei hat in der Nacht auf Sonntag mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen. In Wels hatten sich die Beamten mit ihrer Laserpistole an der B137 auf die Lauer gelegt. Spitzenreiter in der dortigen 70er-Zone war ein 33-jähriger Motorradlenker, der seine Maschine auf 191 km/h beschleunigte.

An der selben Stelle hatten die Beamten eine halbe Stunde zuvor schon eine 19-jährige Probeführerscheinbesitzerin erwischt, die mit ihrem Wagen mit 122 km/h unterwegs war. In Leonding (Bezirk Linz-Land) stoppte die Polizei ein illegales Straßenrennen, berichtete die Exekutive.

Rennstrecke B1: 137 statt 70 km/h

Ein 27-jähriger Pkw-Lenker lieferte sich auf der Wiener Straße (B1) in Leonding (Bezirk Linz-Land) mit einem 29-jährigen Autofahrer ein Rennen. Die Polizei maß bei dem 27-jährigen Pkw-Lenker aus Linz 137 statt der erlaubten 70 km/h. Zum Zeitpunkt der Messung waren beide Fahrzeuge gleich auf.

Nach der Anhaltung durch die Polizei gab der Raser zu, mit dem Bekannten um die Wette gefahren sein. Dies sei einfach so passiert. Beide Fahrzeuglenker werden angezeigt, die Führerscheine wurden abgenommen. Der 27-Jährige hatte einen Probeführerschein.