Gleitschirmflieger in OÖ im Baum direkt am Abgrund hängen geblieben

Ein 29-Jähriger ist mit seinem Gleitschirm Donnerstagmittag im Bezirk Gmunden im Wipfel eines Baumes, der direkt am Rand oberhalb einer senkrecht abfallenden Felswand stand, hängen geblieben.

Mitten im Flug war der Schirm plötzlich nach vorn gekippt. Im letzten Moment konnte der Sportler noch den Rettungsschirm ziehen, der Wind blies ihn aber Richtung der sogenannten Gartenwand, wo er sich in der Baumkrone verfing, informierte die Polizei.

Ein 42-Jähriger hatte von seiner Terrasse aus den Unfall beobachtet und die Rettung alarmiert. Mitglieder des Notarzthubschraubers retteten den 29-Jährigen mit einem Tau aus dem Baum am Abgrund. Das Opfer wurde mit leichten Verletzungen in das Salzkammergut Klinikum Bad Ischl gebracht.

Wie ist Ihre Meinung?