Gmunden badet bis August in Kultur

Fensterkonzerte für jedermann in der Traunseestadt
Fensterkonzerte für jedermann in der Traunseestadt © Stadtgemeinde Gmunden

Bis 1. August wird die Reihe „Baden in Kultur“ die Gmundner Innenstadt zum Klingen bringen und jungen Künstlern eine Bühne bieten. Bei den schon vor zwei Jahren eingeführten Fensterkonzerten kooperiert die Stadt mit der Landesmusikschule und Wirtschaftstreibenden. Ab 12. Juni (ab 17 Uhr) ertönt alle zwei Wochen auf drei Plätzen (Kirchengasse, Markt- und Rinnholzplatz) Instrumentalmusik aus den Fenstern. Auch die Musik-Brunches werden ausgeweitet — vom Rinnholzplatz auch auf die Schiffslände, den Marktplatz und den Museumsplatz. Alle zwei Wochen, am Samstag von 10 bis 13 Uhr, wird zum Kulinarischen ein durchwegs jazziger Ohrenschmaus gereicht — von der Fery Ilg Big Band, den White Hats, der Krauhölzl Musi und der Traunbridge Dixieland Band.

Der letzte Schultag wird in Gmunden gefeiert: Dafür baut die Stadt am 10. Juli vor der Esplanade auf einem Bootssteg eine große Leinwand im See auf. Das Publikum macht es sich auf den Uferstufen gemütlich u nd kann sich nach Einbruch der Dunkelheit „Bohemien Rhapsody“ anschauen, das Biopic von „Queen“-Frontman Freddie Mercury. Programm geboten wird an diesem Tag bereits ab 17 Uhr, u. a. mit DJs.

Auch heimische Literaten und Schriftsteller treten in Gmunden in Erscheinung: René Freund liest am 3. Juli am Museumsplatz, Erich Josef Langwiesner am 9. August am Morgensitz und „Mythos Traunstein“-Autor Christoph Mizelli wird ein neues Buch vorstellen.

Opernfans sollten am 19. Juli ihre Picknick-Koffer packen und sich auf den Weg ins Seeschloss Ort und in den Toskanapark machen. Dort sind ein Picknick-Konzert und konzertante Oper geplant — mit klassischen Streichtrios und Auszügen aus Telemanns Oper „Pimpinone oder Die ungleiche Heirat“.

Wie ist Ihre Meinung?