Goldene Zwanziger feiern im Fasching stürmisches Comeback

Aber auch als Superheld liegt man modemäßig nicht daneben

Stil der 20er
Stil der 20er © Röbl

Federboa und Glitzerkleid – dermaßen bekleidet kann Frau heuer im Fasching keinesfalls daneben liegen. Denn die Goldenen Zwanziger feiern derzeit ein stürmisches Comeback in den Ballsälen: Das weiß auch Nadine Baiger vom Linzer Kostümverleih, wo man sich auf diesen Trend ausstattungsmäßig bestens vorbereitet hat.

„Das Thema ist stark gefragt, auch ganze Gruppen wollen sich in diesem Stil präsentieren.“ So richtig perfekt machen das Outfit Perlenketten, mit Federn, verzierte Stirnbänder und die lange Zigartettenspitze, die allerdings wegen des Rauchverbots eher leer bleiben sollte. Männer, die stilmäßig neben derart attraktiv gewandeten Begleiterinnen nicht ganz verblassen wollen, sollten mindestens zu einem Smoking greifen, auch ein lässiger Look mit Knickerbocker, Schiebermütze und Hosenträger ist nicht ganz daneben.

Superheld geht immer

Ansonsten gilt bei der Qual der Kostümwahl auch heuer die goldene Regel: Superheld geht immer: Neben Super- und Batman ist heuer dank Hollywood auch der Joker stark gefragt. Frauen können dazu als Wonderwoman gute Figur machen.

Fast schon ein Klassiker, aber immer noch stark gefragt, sind alle Arten von Uniformen. Von der Stewardess über den Kampfjetpiloten bis hin zum Zirkusdirektor sind dabei der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.

Auch wenn derzeit viel von einer Ballflaute die Rede ist, spürt man im Kosümverleih wenig davon. „Bei uns ist praktisch das ganze Jahr Fasching“, schmunzelt Baiger: Der Grund sind die vielen Mottoparties, die sich in den letzten Jahren stark gehäuft haben: Die Lust am Verkleiden oder daran, eine neue Rolle zu spielen, ist ungebrochen oder hat sogar noch zugenommen.

Wie ist Ihre Meinung?