Gräve bleibt Intendantin am Landestheater Vorarlberg

Die deutsche Dramaturgin Stephanie Gräve bleibt bis mindestens Sommer 2028 Intendantin des Vorarlberger Landestheaters. Der Aufsichtsrat der Vorarlberger Kulturhäuser-Betriebsgesellschaft (KuGes) habe einstimmig die Verlängerung von Gräves Vertrag empfohlen, informierte am Montag Kulturlandesrätin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP). „Wir freuen uns auf weitere spannende Jahre der Zusammenarbeit“, so die KuGes-Aufsichtsratsvorsitzende Schöbi-Fink.

Die 1968 in Duisburg geborene Gräve hat die Intendanz des Landestheaters im August 2018 von Alexander Kubelka übernommen. Seither stehe das Haus für anspruchsvolles und engagiertes zeitgenössisches Theater mit überregionaler Strahlkraft, sei bestens vernetzt und zeige zu den Eigenproduktionen spannende Gastspiele und Koproduktionen, hieß es. „Stephanie Gräve ist es gelungen, das Haus zu öffnen und eine neue Publikumsschicht für das Programm am Vorarlberger Landestheater zu begeistern“, so Schöbi-Fink. In gegenwärtig herausfordernden Zeiten bedeute die Vertragsverlängerung auch ein Zeichen von Kontinuität und Stabilität.

Vor ihrer Zeit in Bregenz war Gräve ab 1995 unter anderem als Schauspieldirektorin am Konzert Theater Bern, als stellvertretende künstlerische Direktorin am Theater Basel und als Chefdramaturgin und künstlerische Leiterin des Schlosstheaters Moers tätig gewesen. Vorausgegangen war eine akademische Ausbildung in den Bereichen Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.