Graz unterlag Bozen auch im dritten Saisonvergleich

Die Graz 99ers können in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gegen HC Bozen weiter nicht gewinnen. Die Steirer unterlagen am Sonntag in Südtirol dem amtierenden Meister klar mit 2:7 und zogen damit auch im dritten Saisonvergleich mit den “Füchsen” den Kürzeren. Die 99ers liegen nach dem Auftakt der 28. Runde als Dritter weiter zwei Punkte hinter Leader Vienna Capitals.

In einem anfangs ausgeglichenen Spiel präsentierten sich die Gastgeber als die effizientere Mannschaft, lagen nach zwei Dritteln 3:0 voran. Matt Garbowsky verkürzte aus Sicht der Grazer früh im Schlussdrittel (44.), die Bozener zogen aber bis zum zweiten 99ers-Treffer durch Matt Caito (58.) auf 6:1 voraus. Die Mannschaft von Doug Mason ist weiter Dritter, punktegleich mit Salzburg und dem KAC.