Grenzöffnung: Tschechien öffnet ab Montag für fast alle EU-Bürger

Tschechien öffnet seine Grenzen ab Montag für Bürger fast aller EU-Staaten, der Schweiz und Liechtenstein. Ermöglicht werde dies durch die günstige epidemiologische Entwicklung beim Coronavirus, teilte das Gesundheitsministerium in Prag am Freitagabend mit.

Ein negativer Corona-Test ist nicht nötig. Die wegen der Pandemie eingeführten Grenzkontrollen zu Deutschland und Österreich waren bereits vor einer Woche aufgehoben worden.


☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Das Einreiseverbot bleibt indes für Reisende mit Wohnsitz in Belgien, Portugal, Großbritannien, Schweden sowie der polnischen Woiwodschaft Schlesien bestehen. Diese Territorien gelten nach Ansicht der tschechischen Behörden als Risikogebiete für eine Coronavirus-Infektion. Die Einteilung in sichere grüne sowie mittel- und hochriskante gelbe und rote Staaten soll im wöchentlichen Rhythmus aktualisiert werden.

Das neue Ampel-Modell sorgte in den sozialen Netzwerken teilweise für Verwunderung. „Schlesien – wie soll das kontrolliert werden?“, hieß es in einer Twitter-Reaktion. „Portugal kann doch bessere Ergebnisse vorweisen als Spanien und Italien“, meinte ein anderer Nutzer. In Tschechien selbst waren 9909 bestätigte Corona-Infektionen gemeldet. 328 Menschen starben.

Wie ist Ihre Meinung?