Grenzöffnungen: Bus-Fernreisen von Wien aus wieder möglich

Ab 16. Juni werden auch erste Fernbusverbindungen von Wien aus wieder aufgenommen. Der Vienna International Busterminal öffnet heute schon nach drei Monaten Schließung wieder für den operativen Betrieb, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Nationale Busverbindungen gab es schon seit dem 28. Mai.

Gestartet werde nach Tschechien, Ungarn, Serbien, Bulgarien und in die Slowakei. Kroatien, Slowenien, Italien und Deutschland folgen in den nächsten Tagen. Die Nachfrage nach Bustickets und Reisen sei „in den letzten Tagen enorm gestiegen“, erklärte Thomas Blaguss, Geschäftsführer bei der Mutterfirma Blaguss.

In den Fernbussen erfolge der Ein- und Ausstieg derzeit ausschließlich über die hintere Bustür. Ein berührungsloser digitaler Check-In und Ticketkontrollen sowie die verpflichtende Händedesinfektion vor dem Einstieg an Bord sind vorgesehen. Beim Ein- und Ausstieg sowie während der gesamten Fahrt ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes Pflicht. Zwei Sitzreihen hinter dem Fahrer bleiben frei und die Passagiere müssen ihr Gepäck selbst verladen. Auch stehen keine Toiletten an Bord zur Verfügung, dafür wird es genügend Pausen geben.

Wie ist Ihre Meinung?