Großbrand im Mühlviertel

20220523_laumatat_DJI_0637.jpg

Ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen hielt am Montag in St. Johann am Wimberg (Bezirk Rohrbach) 14 Feuerwehren mit insgesamt 150 Leuten auf Trab.

Alarmstufe drei musste ausgerufen werden. Der Brand war aus noch unbekannter Ursache am Vormittag im Scheunentrakt ausgebrochen.

Nachbarn bemerkten das Feuer und alarmierten die Einsatzkräfte. Als die Helfer eintrafen, stand der Trakt samt Heuboden bereits in Vollbrand. Laut Feuerwehr waren weder Bewohner, noch Tiere in Gefahr.

Alle Vierbeiner seien zum Zeitpunkt des Brandausbruchs auf der Weide gewesen. Durch den Großeinsatz an Löschkräften konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und das Wohnhaus vor den Flammen gerettet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.