Christoph Steiner

Meinung

von Christoph Steiner

Große Schritte

Kommentar zu den ersehnten Öffnungen.

Große Öffnungsschritte wurden angekündigt, große Öffnungsschritte sind es geworden. Mit 19. Mai kehrt das ein, was schon lange als „neue Normalität“ nach der Krise bezeichnet wird.

Die Maske als treuer Begleiter, die Personenanzahl am Tisch wird abgezählt. Vor zwei Jahren undenkbar, ist dies nun das Höchste der Gefühle. Diese neue Normalität ist aber tatsächlich für viele Betriebe ein großer Schritt.

Nach mehr als einem Jahr dürfen viele Unternehmen – von Gastro über Hotels bis Fitnesscenter – wieder das machen, wofür sie ursprünglich gegründet wurden: ihre Gäste verwöhnen. Damit einher geht auch, dass viele Menschen, die aktuell in Kurzarbeit oder gar arbeitslos sind, wieder eine Perspektive haben.

Arbeit ist für viele auch eine Erfüllung, dazu kommt die finanzielle Komponente – all das hat die vergangenen Monate gefehlt. Mit den jetzigen Schritten mache man ein kleines Fenster auf, erklärte Oswald Wagner von der MedUni Wien bei der Bekanntgabe der Maßnahmen.

Wenn die Öffnungsschritte wie geplant halten, ist es eben nicht mehr nur das Licht am Ende des Tunnels, sondern ein offenes Fenster in die neue Normalität, die sich hoffentlich nicht mehr viel von der ursprünglichen unterscheidet. Daher sind die Öffnungen trotz aller Einschränkungen wirklich große Schritte.

Wie ist Ihre Meinung?