Guglwald-Gründer Hehenberger plant Vier-Sterne-Hotel in Freistadt

Gemeinderat stellte sich geschlossen hinter das Vorhaben

Geballte Unterstützung: Investor Hehenberger mit den Vertretern der Stadtgemeinde.
Geballte Unterstützung: Investor Hehenberger mit den Vertretern der Stadtgemeinde. © Stadtgemeinde Freistadt

Immer wieder wurden in Freistadt Pläne für ein Stadthotel gewälzt, nun dürfte es tatsächlich etwas werden.

Am Mittwochabend präsentierte der Mühlviertler Unternehmer und Guglwald-Gründer Dietmar Hehenberger seine Pläne dem Gemeinderat, wo alle Fraktionen dem Konzept die Unterstützung zusicherten.

Entstehen soll ein Vier-Sterne-Superior-Hotel mit 101 Zimmern verteilt auf zehn Stockwerke. Eingeplant sind dazu ein Wellnessbereich mit Infinity-Pool, ein Sky-Restaurant sowie Kongressräume.

Versteigerungshalle bleibt, Tiefgarage kommt

Dass nun die alte Versteigerungshalle doch erhalten bleiben und auch eine Tiefgarage für etwa 180 Fahrzeuge errichtet werden soll, waren Hauptpunkte für die einhellige Unterstützung im Gemeinderat.

„Das ist eine große Chance für Freistadt. Die Einbindung aller Fraktionen und der Messe ist mir wichtig. Nur gemeinsam können wir dieses Leuchtturmprojekt für unsere Stadt verwirklichen“, so Bürgermeisterin Elisabeth Teufer (ÖVP).

„Die SPÖ Freistadt war schon immer für ein Hotelprojekt und wird dies auch weiterhin unterstützen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen“, betonte auch VBgm. Christian Gratzl (SPÖ).

Nun geht es an die Umsetzung, im Idealfall soll das Hotel im Sommer 2023 den Betrieb aufnehmen.

Wie ist Ihre Meinung?